Alpin Notruf: 140
SPEKTAKULÄRE LANDUNG

SPEKTAKULÄRE LANDUNG

Gleitschirmflieger hing im Baum beim Lilienfelder Muckenkogel fest

Aus luftiger Höhe holten die Bergretter den Gleitschirmflieger sicher zu Boden.

Statt am Boden landete ein Gleitschirmflieger aus dem Bezirk Mödling in rund sechs Metern Höhe im Geäst eines Baums. Acht Bergretter eilten ihm zu Hilfe.

Das Traumwetter am Samstag lockte viele Freizeitsportler auf den Lilienfelder Hausberg. Auch so einige Gleitschirmflieger wollten den Flug vom Muckenkogel mit Blick über die Weiten des Landes genießen. Für einen endete die Landung jedoch ganz anders als geplant.

Beim Landeanflug auf die Wiese beim Lilienfelder Heizwerk verfing sich sein Schirm in einer Baumkrone. Er blieb in rund sechs Metern Höhe hängen. Rasch war die Bergrettung alarmiert. Die Ortsstellen Freiland und Lilienfeld rückten mit sieben Bergrettern und einer Bergretterin aus. „So wie bei der letzten Gleitschirmflieger-Rettung beförderten wir den Piloten mittels eines Seils vom Baum. Zum Glück war der Mann unversehrt. Den Schirm holte dann unser Bergretter und auch Baumschnittexperte Martin Lehrner aus dem Geäst herunter“, schildert der Lilienfelder Bergrettungsortsstellenleiter Thomas Bichelhuber.

Die Rettung verlief problemlos. Der 61-Jährige aus dem Bezirk Mödling konnte unbeschadet seine Heimfahrt antreten.

REANIMATION / Lebensrettung am Lilienfelder Muckenkogel

REANIMATION / Lebensrettung am Lilienfelder Muckenkogel

Mountainbiker erlitt Herz-Kreislaufstillstand. Rasch waren Helfer zur Stelle.

So hatte sich ein Freizeitsportler den Ausgang seiner Mountainbiketour am 21. Oktober 2023 nicht vorgestellt. Diese endete mit einem Flug ins Krankenhaus.

Der 51-Jährige aus dem Großraum St. Pölten war mit seinem Bike am Muckenkogel bergauf unterwegs. Oberhalb der Bergstation kippte er plötzlich vom Fahrrad. Das sah zufällig eine Familie aus Krems, darunter eine Ärztin und eine Krankenschwester, die sich gerade am Berg in der Nähe befand. Sofort setzt sie die Rettungskette in Gang und begann selbst mit der Reanimation des Mannes. Bergretter der Ortsstellen Freiland und Lilienfeld und das örtliche Rote Kreuz kümmerten sich bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers „Christophorus 15“ um den Patienten. Eine Notärztin setzte dann die Reanimation fort. Der „Gelbe Engel“ brachte den Mann ins Spital.

BERGRETTUNG GEFORDERT / Drei Freizeitunfälle am Lilienfelder Muckenkogel

BERGRETTUNG GEFORDERT / Drei Freizeitunfälle am Lilienfelder Muckenkogel

62-Jährige Traismaurerin stürzte am 15.10.2023 bei der Abfahrt von der Traisner Hütte. Wienerin brach sich am Jägersteig den Knöchel.

Mountainbiken boomt, bei allen Generationen. Das Risiko ist jedoch stetiger Begleiter. Das musste auch eine 62-jährige Freizeitsportlerin aus Traismauer am Sonntag schmerzlich erfahren.

Sie war mit ihrem Mountainbike auf der Abfahrt von der Traisner Hütte. Auf der Straße zur Bergstation passierte das Missgeschick. Sie stürzte und verletzte sich dabei. Ein Bergretter war rasch zur Stelle und versorgte sie bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers „Christophorus 15“. Dieser flog sie ins Krankenhaus.

Doch dies war nicht der einzige Unfall an diesem Wochenende am Muckenkogel: Am Tag zuvor rutschte eine Wienerin beim Abstieg vom Jägersteig aus und brach sich dabei den Knöchel. Lilienfelder und Freilander Bergretter brachten sie mit der Gebirgstrage zur Glatzwiese, wo sie ins Bergrettungsfahrzeug umgeladen und dann schließlich an einer geeigneten Stelle der Rettung zum Transport ins Spital übergeben wurde.

Am Freitag musste die Bergrettung auch einem Pielachtaler Mountainbiker zu Hilfe eilen. Er war oberhalb vom „Grünen Tor“ gestürzt und verletzte sich dabei.

Sturz bei der Abfahrt vom Muckenkogel

Sturz bei der Abfahrt vom Muckenkogel

Auf der Forststraße beim „Grünen Tor“ stürzte ein 63-Jähriger aus dem Oberen Pielachtal. Bergretter und „Gelber Engel“ waren rasch zur Stelle.
Einsatz für die Bergrettung Lilienfeld und Freiland am Freitag 13.10.2023: Am späten Nachmittag stürzte ein Mountainbiker bei der Abfahrt vom Muckenkogel kurz vor dem Grünen Tor und blieb auf der Forststraße liegen. Der 63-Jährige aus dem Oberen Pielachtal erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Augenzeugen des Unfalls verständigten den Notruf. Sechs Bergretter der Ortsstellen Lilienfeld und Freiland rückten aus, nahmen die Erstversorgung vor und brachten den Mann mit der Gebirgstrage zum Notarzthubschrauber „Christophorus 15“. Diese hatte auf einer Wiese einen geeigneten Landeplatz gefunden. Von hier aus flog der „Gelbe Engel“ den Mann ins Spital.
Paragleiter im Texingtal abgestürzt

Paragleiter im Texingtal abgestürzt

DOKU-NÖ 🎥 ++Paragleiter im Texingtal abgestürzt (ME)++

Am Mittwochnachmittag starteten 3 Personen von Plankenstein mit ihren Paragleitern kurz nach dem Start stürzte einer von ihnen nahe Hinterholz in den Wald und blieb in den Baumkronen hängen. Die Rettung gestaltete sich aufgrund der Lage schwierig. Drei Feuerwehren die Bergrettung Kirchberg, Bergrettung Lilienfeld, Bergrettung Freiland, sowie die Polizei musste anrücken. Verletzt wurde der Pilot zum Glück nicht.

Abgestürzter Paragleiter hing zwei Stunden im Baum

In Hinterholz in der Gemeinde Texingtal (Bezirk Melk) ist am Nachmittag ein Paragleiter abgestürzt. Nachdem er zwei Stunden lang in einem Baum gehangen war, konnte er schließlich gerettet werden.

Laut ersten Informationen waren der Mann und zwei weitere Personen in Plankenstein mit ihren Paragleitern gestartet. In Hinterholz stürzte der Mann dann ab und landete auf einem Baum. Feuerwehr, Polizei und Bergrettung waren im Einsatz.

Mit einem Seilzug konnte der Paragleiter schließlich nach rund zwei Stunden gerettet werden, bestätigte die Polizei gegenüber noe.ORF.at. Der Mann dürfte unverletzt geblieben sein.

18.07.2022 Bergung Gleitschirmflieger

18.07.2022 Bergung Gleitschirmflieger

18.07.2022 Einsatz für die Bergrettung Lilienfeld & Freiland. Ein verunglückter Gleitschirmflieger wurde beim Oststart am Muckenkogel geborgen. Der Pilot wurde vom Team RTW Lilienfeld versorgt und gemeinsam zum Einsatzfahrzeug transportiert. Im Einsatz: Alpinpolizei, RTW Lilienfeld, Bergrettung Lilienfeld & Freiland.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner